Zurück

Inhalte

Leitfaden Nachhaltiges Bauen - Unterlagen für Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen

Ergebnisse

Projektbeschreibung

Projektbeteiligte

Eckdaten

Leitfaden Nachhaltiges Bauen - Unterlagen für Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen


Projektnummer
10.08.17.7-10.28
Projektbeginn
07.2010
Projektende
02.2012
Projektstatus
abgeschlossen mit Bericht

Ergebnisse

Ziel des Forschungsprojektes war es, ein Curriculum für Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zur Anwendung des Leitfadens Nachhaltiges Bauen und des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) in der Bundesbauverwaltung zu erarbeiten. Die Forschungsergebnisse liegen in Form unterschiedlicher Unterrichtsmaterialien vor.Projektlaufzeit: Juli 2010 - Februar 2012

Ausgangslage

Der neue Leitfaden Nachhaltiges Bauen und das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) sind für die Bauverwaltung des Bundes verbindlich eingeführt worden. Die Anwendung erfordert Schulungen für die mit der Umsetzung von Baumaßnahmen betrauten . Als Basis für eine einheitliche Fortbildung aller Anwender sollten ein Curriculum sowie Schulungsmaterialien zur BNB-Anwendung entwickelt und erprobt werden.

Ziel

In dem Projekt wurden auf Grundlage der Inhalte des Leitfadens Nachhaltiges Bauen und der Systemvariante BNB 2011_1 für Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude Unterrichtsmaterialen entwickelt. Hierzu gehörten sowohl die Konzeption eines Lehrplans als auch die Erarbeitung von Lehrinhalten in Form von Vortragsfolien sowie Übungsaufgaben und ein Vorschlag für die Abschlussprüfung.

Um festzustellen, ob das Ausbildungskonzept praxistauglich ist, wurden Schulungsveranstaltungen für Vertreter aus den Bauverwaltungen durchgeführt. Die hierbei gewonnenen Erfahrungen dienten im Anschluss dazu, das Ausbildungskonzept zu optimieren und Unterlagen bedarfsgerecht zu ergänzen.

Auftragnehmer des Forschungsvorhabens war das Öko-Zentrum NRW, Hamm.

Konzept

Das Projekt wurde in vier Teilen bearbeitet:

Erstellung des Umsetzungskonzepts

Im ersten Arbeitsschritt wurde ein Umsetzungskonzept zum Weiterbildungsbedarf unterschiedlicher Zielgruppen in der Bauverwaltung und zur Einbindung externer Akteure, zur Wahl der Medien und zum modularen Aufbau des Curriculums in unterschiedlichen Detaillierungsstufen vorgeschlagen.

Konzeption des Curriculums

In einem zweiten Schritt wurde ein Lehrplan/Curriculum konzipiert, der insbesondere die folgende Aspekte aufgreifen sollte: Definition von Lernzielen und -inhalten sowie Hinweise zu Lernprozessen und zur Lernorganisation. Das Fortbildungskonzept enthält verschiedene Schulungseinheiten und schließt mit einer Prüfung ab.

Zur Vorbereitung werden den Teilnehmern Unterlagen zum Selbststudium zur Verfügung gestellt. Diese dienen als Basis für das eintägige Seminar "Einführung". Darin werden sowohl Grundlagenwissen zum Nachhaltigen Bauen als auch eine Einführung zum Leitfaden und zum BNB dargestellt. In sechs vertiefenden Seminaren wird "Detailwissen", also die konkreten Inhalte des Leitfadens und aller Kriterien des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen für neu errichtete Büro- und Verwaltungsbauten vermittelt. In einem eintägigen überprüfen die Teilnehmer das erlernte Wissen im Rahmen einer konkreten Anwendung der Nachhaltigkeitsaspekte und der Integration in die Planungs- und Bauabläufe. Abschließend wurde ein Vorschlag für eine Projektarbeit und Prüfung zum "Koordinator/in Nachhaltiges Bauen nach BNB" erarbeitet.

Anwendung des Curriculums

Im dritten Schritt wurden zur Erprobung und Optimierung des Ausbildungskonzeptes Schulungsveranstaltungen für Vertreter aus den Bauverwaltungen durchgeführt. Die hierbei gewonnenen Erfahrungen wurden im Anschluss zur Optimierung des Konzeptes und der Unterlagen herangezogen.

Erstellung der Schulungsunterlagen

Abschließend wurden die Lehrinhalte für die Veröffentlichung als Unterrichtsmaterialien entsprechend der Ergebnisse aus der Evaluierung überarbeitet und ergänzt. Zusätzlich wurden weitere Empfehlungen zur zukünftigen Durchführung des Ausbildungskonzeptes sowie zur Pflege und Aktualisierung der Inhalte abgeleitet, da zukünftig weitere Anpassungen an den Steckbriefen zu erwarten sind.

Ergebnisse

Für Fort- und Weiterbildungen zur Anwendung des Leitfadens Nachhaltiges Bauen und des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude (BNB) in der Bundesbauverwaltung liegen nun ein einheitliches Curriculum und Schulungsunterlagen vor, welche auf dem Informationsportal Nachhaltiges Bauen unter folgendem Link abrufbar sind:

Im Praxistest wurden wichtige Erkenntnisse aus den Rückmeldungen der Schulungsteilnehmer zu den Abläufen und Inhalten der Schulung gewonnen. Die Ergebnisse der Evaluierung dienten als Basis für die Optimierung der Unterlagen.

Bewährt haben sich aus Sicht des Forschungsnehmers Lerneinheiten, die vor und nach einer Schulung durchgearbeitet werden müssen. Dadurch findet eine Nivellierung des Vorwissens statt und die Teilnehmer haben die Möglichkeit, eine persönliche "Lernstandskontrolle" durchzuführen. Die Zwei-Tages-Seminare sollten einen Abstand von zwei bis vier Wochen haben, damit sie berufsbegleitend umgesetzt werden können und die Teilnehmer ausreichend Zeit zur Reflexion haben. Eine Projektarbeit und Prüfung am Ende eines Lehrgangs ruft den gesamten Lernstoff nochmals auf. Dieses Lehrgangskonzept nimmt etwa drei bis vier Monate in Anspruch.

Im Rahmen des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) werden verschiedene Normen als Grundlage für die Bewertung von Teilkriterien herangezogen. Da die Normungsarbeiten auf nationaler Ebene und EU-Ebene fortlaufend weitergehen, sind regelmäßige Anpassungen der Bewertungsgrundlagen notwendig. Die verschiedenen Versionen des BNB werden durch Jahreszahlen abgegrenzt.

Aufgrund der regelmäßig durchzuführenden Aktualisierung der Steckbriefe und Dokumentationsvorlagen des BNB ist auch eine regelmäßige Pflege und Aktualisierung der Schulungsinhalte notwendig. Diese sollte von den Weiterbildungsträgern vor Beginn der Schulungen mit den Bearbeitern der Steckbriefe und Dokumentationsvorlagen im BBSR abgestimmt werden. Schulungsteilnehmer, die die Fortbildung abgeschlossen haben, sollten ebenfalls mit einem "Aktualisierungsservice" über Änderungen im Bewertungssystem informiert werden.

Projektbeteiligte
Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : Curriculum, Leitfaden, Nachhaltiges Bauen, BNB, Fortbildung
Einordnung in Zukunft Bau : Aus-/ Weiterbildung, Bauwirtschaft, Bewertungssysteme für Nachhaltiges Bauen, Ressortforschung