Zurück

Inhalte

Leitfaden für ganzheitliche Planungskonzepte für energieeffizientes Bauen im Bestand mit Blick auf die Auswirkungen auf das architektonische Erscheinungsbild

Projektbeschreibung

Projektbeteiligte

Eckdaten

Leitfaden für ganzheitliche Planungskonzepte für energieeffizientes Bauen im Bestand mit Blick auf die Auswirkungen auf das architektonische Erscheinungsbild


Projektnummer
Projektbeginn
01.2009
Projektende
12.2009
Projektstatus
laufend

Die Notwendigkeit, Energie einzusparen und effizienter zu nutzen, hat die energetische Sanierung von Gebäuden gefördert. Wie kann dabei die architektonische Qualität erhalten, wie können die äußere Gestalt und Identität der Gebäude gewahrt bleiben? Ein Leitfaden für alle an der energetischen Sanierung beteiligten Akteure wie Architekten, Bauherren und Ingenieure soll beispielhafte Lösungen vorstellen.

Derzeit berücksichtigen energetische Sanierungen nicht oder nur unzureichend architektonisch-gestalterischen Aspekte. Die architektonisch ansprechende Sanierung von Bestandsgebäuden und die Einbindung erneuerbarer Energien in den Gebäudebetrieb wirken sich jedoch auf vielen Ebenen auf die Gebäudebewertung aus. Der zunächst wirtschaftliche Aspekt von Sanierungen wird hier durch eine erhöhte Akzeptanz solcher Maßnahmen in der Bevölkerung unterstützt. Eine hohe Akzeptanz und Nutzbarkeit wiederum lässt Sanierungen erst dauerhaft werden. Bei der energetischen Sanierung von Gebäuden findet die Gestaltung, im Gegensatz zum Neubau, verstärkt auf der Ebene von einzelnen Bauteilen oder Bauprodukten statt. Die Gestaltung von Gebäuden wird hier durch hoch spezialisierte und technisierte Bauprodukte maßgeblich beeinflusst, die in der Regel nicht das Gebäude als Gesamtheit, sondern nur das Bauteil in seiner Teileffizienz optimieren. Eine Integration in ein ganzheitliches Gestaltungskonzept ist aufwändig und kann durch den Planer nicht immer gewährleistet werden. Darunter leidet häufig die architektonische Qualität. Dieser Entwicklung soll durch den angestrebten Leitfaden für eine Sanierung entgegengewirkt werden, die alle Aspekte ausreichend berücksichtigt.

Projektbeginn: September 2009

Konzept

Für die Erstellung des Leitfadens recherchiert das Bearbeiterteam einzelne Sanierungsszenarien. Berücksichtigt werden dabei verschiedene Bauepochen, Bauweisen, Baumaterialien und Nutzungsanforderungen. Aus dem Pool dieser Projekte ist dann eine sinnvolle Auswahl zu treffen, die beispielhaft realisierte Projekte zeigt und häufige Sanierungsszenarien umfassend abbildet.Zehn mit dem Auftraggeber ausgewählte Projekte werden schließlich für die Darstellung im Leitfaden in Form eines Steckbriefs visualisiert. Weitere Inhalte des Leitfadens werden zudem innerhalb eines begleitenden Expertenworkshops vorgestellt und diskutiert.

Ergebnisse

Im Projektverlauf informieren wir Sie an dieser Stelle über Ergebnisse.

Projektbeteiligte
Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : energetische sanierung, forschungsprogramm, studie, leitfaden, praxisbeispiele, gute beispiele, architektur, sanierung, bauqualität