Halle: Scheibe C


Projektnummer
20.30.08-11
Projektbeginn
12.2017
Projektende
12.2020
Projektstatus
laufend

Quelle: Nuckel Architekten

Die 18-geschossige Hochhausscheibe „Scheibe C“ in Halle-Neustadt soll nach langem Leerstand umfassend saniert und wieder seiner ursprünglichen Nutzung als Studierendenwohnheim zugeführt werden. Dafür wird das Gebäude vollständig entkernt, vorgefertigte Raumzellen werden in den bestehenden Rohbau eingeschoben.

Die sogenannte "Scheibe C" ist die dritte der von Westen nach Osten angeordneten fünf Hochhaus-Scheiben, die aufgrund der baulichen Anordnung und Dimensionierungen - von Weiten gut sichtbar - die bekannte Silhouette von Halle-Neustadt bilden. Das 18-geschossige Hochhaus wurde ursprünglich als Studierendenwohnheim genutzt. Durch den Leerstand circa seit dem Jahr 2000 und der vorliegenden Asbest-Belastung besteht ein allumfassender Sanierungsbedarf.

Die Gebäude sind monolithisch in Querbauweise über 18 Geschosse auf einem Doppelerd- und einem Kellergeschoss errichtet. Die Länge der Scheiben beträgt jeweils rund 59 m, die Breite rund 16 m. Sie verfügen über je zwei Sicherheitstreppenhäuser und vier Aufzüge. Ein weiteres Treppenhaus wird komplett neu errichtet.

Geplant sind 308 Wohnplätze in Einraum- und 28 Zweiraumwohnungen mit einem innenliegenden Badezimmer. Einzelne Einheiten können auch gekoppelt werden. Die Wohneinheiten sind für zukünftige Anpassungen für das Wohnen im Alter baulich vorbereitet. Die Wohnnutzung wird unterstützt durch allgemein zugängliche Räume in unterschiedlichen Geschossen mit unterschiedlichen Nutzungen von Fitness bis zum gemeinsamen Lernen und Kochen. Durch den statisch notwendigen, teilweisen Abbruch von Geschossdecken entstehen großzügige, dreigeschossige Bereiche im Mittelteil des Gebäudes, die großzügige Räume für gemeinsame Nutzungen bieten. Ein Konzept für die Freiraumgestaltung der geringen Außenflächen wird mit den Bewohnern entwickelt.

Das Gebäude wird vollständig entkernt, es verbleiben nur die Stahlbetoninnenwände und Decken. Die Systembreite beträgt 3,40 m (zwischen den tragenden Quer-Wänden), die Systemlänge (zwischen den Außenwänden) beiderseits ca. 8,00 m inklusive ca. 1,70 m Mittelgang und Loggien. An den Längswänden wird das Gebäude um ca. 4 m erweitert, so dass eine ausreichende Raumgröße entsteht. In diese freien Räume werden vorgefertigte Raumelemente inklusive Sanitärzelle eingeschoben. Alle notwendigen Ver- und Entsorgungsleitungen werden vorab montiert und nach dem Einbau mit den vorgefertigten Räumen verbunden. Es sollen circa zehn Räume pro Tag montiert werden, sodass nach ca. 35 Arbeitstagen nach Beginn der Montagen das Gebäude komplett fertig gestellt ist.

Das Objekt soll komplett regenerativ versorgt werden. Folgende Ausstattungsmerkmale charakterisieren das Objekt und die Energieversorgung:

  • Ausführung als KfW-Effizienzhaus 55
  • Einbindung regenerativer Energiequellen (Photovoltaikanlagen, Erdsonden, Abluftwärmetauscher)
  • Wärmeverteilung durch ein Wärmenetz mit Niedertemperatur
  • Semizentrale Trinkwassererwärmung auf Stockwerksebene
  • Nutzung der Abluft und Kühlenergie zur Regeneration des Erdreichs
  • Effiziente Beleuchtung und Technik
  • Nachhaltiges und kostengünstiges Mess- u. Zählkonzept mit Verbrauchsvisualisierung
Projektbeteiligte
Bauherr/in :

SLS Vermögensverwaltungsgesellschaft Halle mbH

Architekt/in :

Planungsbüro Haake & Kadoke, Lübeck (seit 2020)

zuvor: NUCKEL|ARCHITEKTEN, Hamburg

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Prof. Dr. Rudolf Lückmann, Hochschule Anhalt

Fachbetreuer/in im BBSR :

Felix Lauffer

Eckdaten
Standort :

Neustädter Passage 10, 06122 Halle

Einordnung in Zukunft Bau : Variowohnungen
Bundesförderung in EUR : 4.228.000,00
Weitere Eckdaten Variowohnungen
Typ der Baumaßnahme : Umbau
Gebäudetyp : Zeile/Kamm
Energetischer Standard : EnEV
Bauzeit in Monaten : 16
Anzahl Wohnplätze : 308,00
Förderfähige Fläche in m² : 9.254
Gesamtkosten der Baumaßnahme (KG 200-700) : 24.969.296,00
Baukosten (KG 300-400) in EUR : 17.732.348,00
Bauweise : Massivbau
Nutzung : Wohnen
Altersgerechtes Wohnen : Ready
Kennwerte Wohnplatz
Wohnfläche in m² : 27,54
davon Gemeinschaftsfläche in m² : 2,28
Baukosten Wohnplatz in EUR (KG 300-400) : 57.573,00
Warmmiete (möbliert) in EUR : 300,00
Baustellenblog

26.06.2019 | Baustellenbesichtigung Halle

Zusammen mit dem BBSR war die Begleitforschung vor Ort und dokumentierte den Einbau eines Probemoduls in das Bestandsgebäude des Modellvorhabens Halle, Scheibe C.

11.09.2018 | Baustellenbegehung Halle Scheibe C

Flexibler Kern: Vorgefertigte Raumzellen verschaffen der bis auf den Rohbau rückgebauten Hochhausscheibe größere Wohneinheiten.

Die Begleitforschung und das BBSR sind zu Gast in Halle beim Modellvorhaben Scheibe C.

Bildergalerie