Spatenstich

Am 9. Juni laden das BMWSB und BBSR zusammen mit der RWTH Aachen und Stadt Aachen zum feierlichen Spatenstich des Pop-up Campus nach Aachen ein. Die gemeinsame Veranstaltung des Bundesbauministeriums, BBSR, RWTH Aachen und Stadt Aachen ist als eine hybride Präsenzveranstaltung geplant. Bei der feierlichen Eröffnung am 9.6.2022 ab 17 Uhr stehen neben der Vorstellung des Campuskonzeptes und aller beteiligten Institutionen fachliche Impulse für die startenden Forschungsaktivitäten und Arbeiten am und im Gebäude sowie das gegenseitige Kennenlernen aller Beteiligten im Vordergrund. Die Veranstaltung kann auch als Live-Stream online verfolgt werden. Eine Anmeldung zur Teilnahme am „Spatenstich“ vor Ort oder via Livestream ist über den unten stehenden Link möglich.

Der Spatenstich zur Eröffnung des Zukunft Bau Pop-up Campus am 09.06. ist als Side Event Teil des New European Bauhaus Festivals, das vom 09. Bis 12. Juni in Brüssel und an zahlreichen anderen Standorten in der EU stattfindet. Das von der EU- Kommission initiierte Festival bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Events, Ausstellungen und Mitmach- Projekte rund um das nachhaltige Bauen und Leben.

Programm

In diesem Jahr erprobt Zukunft Bau erstmalig ein neues Format, das eine Brücke schlägt zwischen den neuesten Erkenntnissen aus der Wissenschaft, deren Übersetzung in baupraktischen Anwendungen sowie der Vermittlung an ein breites Publikum. Für den Zeitraum von 3 Monaten wird im Sommer/ Herbst 2022 ein bestehendes Areal in einen Experimentierraum verwandelt, der ein kreatives und niederschwelliges Ausprobieren neuer baulicher Ansätze ermöglicht: Der Zukunft Bau Popup- Campus.

Gastgebende Stadt des Zukunft Bau Pop-up Campus 2022 ist Aachen. Im Zentrum der Stadt, in fußläufiger Nähe zum Hauptbahnhof, wird ein aktuell leerstehendes Gebäudeensemble hierfür temporär umgenutzt.

Mit dem Fokus auf die Zielstellung des klimaneutralen Gebäudebestands in 2045 sollen hier innovative Ansätze für das Bauen der Zukunft generiert und demonstriert werden. Zentrale Aufgabe des Zukunft Bau Popup Campus ist es, Lösungswege für einen besseren Umgang mit Ressourcen im Bauwesen aufzuzeigen. Unter dem Motto „Save Material – Save the Planet“ soll das materialeffiziente und –effektive Konstruieren im Vordergrund stehen. Dabei soll vor allem aufgezeigt werden, wie der Gebäudebestand genutzt und verbessert werden kann, mit den Zielen, Materialknappheit entgegenzuwirken, Bauweisen zirkulär auszurichten sowie Bauabfälle und Emissionen zu vermeiden.

Auf dem Zukunft Bau Popup Campus treffen sich Forschungsteams verschiedener Hochschulen, aus Start-Ups bzw. der Baupraxis sowie Studierende. Am 09.06. findet mit dem „Spatenstich“ die offizielle Eröffnung des Zukunft Bau Pop-up Campus statt. Den Höhepunkt bilden die Campuswochen vom 29.08. bis 09.09.2022, in der übergreifende größere Events stattfinden und die Studierenden bzw. Absolventen den Campus mit ihren Beiträgen bespielen, auf ihm arbeiten und ggf. wohnen.

Die zahlreichen Aktionen vor Ort werden vorbereitet durch ein deutschlandweites Hochschulnetzwerk innerhalb dessen im Sommersemester 2022 in verschiedenen Formaten Forschung und Lehre eng verzahnt werden.

Gefördert durch das BBSR führen vor Ort ab Juni 2022 rund 30 interdisziplinäre Forschungsteams konkrete Arbeiten durch und präsentieren Prototypen. Fachsymposien, Workshops und begleitende Events runden das Programm ab.

Für telefonische Rückfragen in Zusammenhang mit dem Zukunft Bau Pop-up Campus ist im BBSR ein Beratungstelefon unter der folgenden Rufnummer eingerichtet:

0228/99401-2777