Zurück

Inhalte

Schallschutz von Flachdächern in Holzbauweise - Luft- und Trittschalldämmung von Flachdächern und Dachterrassen

Ergebnisse

Projektbeschreibung

Projektbeteiligte

Eckdaten

Verwandte Projekte

Schallschutz von Flachdächern in Holzbauweise - Luft- und Trittschalldämmung von Flachdächern und Dachterrassen


Projektnummer
10.08.18.7-17.41
Projektbeginn
11.2017
Projektende
08.2019
Projektstatus
abgeschlossen mit Bericht

Ergebnisse

Quelle: ift Rosenheim

Bei der Planung von modernen Büro- und Wohngebäuden ist vor allem im Bereich der mehrgeschossigen Bauweise i.d.R. ein Flachdach oder ein flachgeneigtes Dach mit ausgebautem Dachgeschoß vorgesehen. Um den Ansprüchen aus Wärmeschutz, Statik, Brandschutz und Schallschutz gerecht zu werden, müssen diese Dachkonstruktionen einer ganzen Reihe von Kriterien entsprechen. Auch im Bereich des Schallschutzes variieren die Ansprüche je nach Ausführung und Nutzung des Dachelementes als reines Dachelement oder als begehbare Dachterrasse.

Planungsdaten, insbesondere für Konstruktionen in Holzbauweise, die den bauakustischen Ansprüchen entsprechen, sind nur sehr bedingt verfügbar. So wurden auch im Entwurf der neuen DIN 4109 nur drei Aufbauten für leichte Flachdächer berücksichtigt. Geeignete Aufbauten für Dachterrassen und Loggien, sowie Konstruktionen mit Massivholzelementen fehlen ganz. Im beantragten Projekt sollen deshalb Planungsunterlagen für die verschiedenen Konstruktionsvarianten von Flachdächern und leicht geneigten Dächern erarbeitet werden, die insbesondere den Anforderungen an den Schallschutz genügen sowie den weiteren Leistungseigenschaften wie Wärme- und Feuchteschutz entsprechen.

 

AP1 Analyse und Erarbeitung relevanter Konstruktionsvarianten

AP2 Herstellung von Probekörper durch die Projektpartner

AP3 Durchführung der bauakustischen Untersuchungen

AP4 Auswertung der Untersuchungen

AP5 Optimierung der Entkopplung des Gehbelags

AP6 Prognosemodell für Regengeräusche anhand unterschiedlicher Prognosemodelle

AP7 Zusammenstellung des Bauteilkatalogs für Flachdächer

AP8 Dokumentation: Erstellung des Abschlussberichtes sowie entsprechenden Veröffentlichungen

 

 

 

Projektbeteiligte
Antragsteller/in :

ift gemeinnützige Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
Theodor Gietl. Str. 7-9
83026 Rosenheim

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Prof. Dr. Ing. Andreas Rabold

MSc. Camille Chateauvieux-Hellwig

Fachbetreuer/in im BBSR :

Steffen Kisseler, i. A. WB 3

Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : Schallschutz, Holzbau, Flachdach, Luftschall, Trittschall
Einordnung in Zukunft Bau : Forschungsbericht, Forschungsförderung, Holzbau, Akustik/ Schallschutz
Bundesförderung in EUR : 141.616,00