Zurück

Inhalte

Methoden, Konzepte und konstruktive Lösungen für die Akustik in denkmalgeschützten Gebäuden

Ergebnisse

Projektbeschreibung

Projektbeteiligte

Eckdaten

Projektetage der Bauforschung

Methoden, Konzepte und konstruktive Lösungen für die Akustik in denkmalgeschützten Gebäuden


Projektnummer
10.08.18.7-20.18
Projektbeginn
12.2020
Projektende
05.2022
Projektstatus
laufend

Ergebnisse

Bernhardsaal im Kloster Bronnbach mit schallabsorbierenden Maßnahmen; Quelle: Copyright IBP

Denkmalgeschützte Gebäude gehören zu unserem kulturellen Erbe. Sie können wirtschaftlich nur erhalten werden, wenn eine dauerhafte zeitgemäße Nutzung möglich ist. Um dies zu gewährleisten müssen die Räume den aktuellen Ansprüchen an verschiedenartige Nutzungen genügen. Dafür sind geeignete Raumbedingungen erforderlich, mit der Raumakustik als einer wesentlichen Voraussetzung für die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Nutzer. Eine Studie und die Erfahrung zeigt jedoch, dass in der Regel die Raumakustik in denkmalgeschützten Gebäuden bzw. Räumen vernachlässigt wird, da Maßnahmen oftmals denkmalschützerischen Aspekten entgegenstehen und die Risiken und Vorbehalte groß sind und das Wissen um mögliche Lösungen fehlt. Einige Beispiele mit gelungener Raumakustik sind vorhanden, die analysiert werden müssen. Darüber hinaus sollen generische Lösungen erarbeitet und an praktischen Beispielen erprobt werden, die sich in den bauhistorischen Kontext integrieren lassen. Die Ergebnisse sollen auf verschiedene Weise in den beteiligten Kreisen bekannt gemacht werden, um die Nutzung von denkmalgeschützten Gebäuden deutlich zu fördern. Dies trägt nicht nur der Erhaltung unseres kulturellen Erbes bei, sondern ist wirtschaftlich und unterstützt die Nachhaltigkeit im Gebäudebestand.

Projektbeteiligte
Antragsteller/in :

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Hansastraße 27 c
80686 München

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Prof. Dr. Philip Leistner
philip.leistner(at)ibp.fraunhofer.de
70569 Stuttgart

Fachbetreuer/in im BBSR :

Dr. Michael Brüggemann, i. A. WB 3

Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : Raumakustik, Denkmalschutz, Sanierung, Schallabsorption, Nachhaltigkeit
Einordnung in Zukunft Bau : Forschungsbericht, Forschungsförderung, Baukultur/ Nutzerpartizipation, Akustik/ Schallschutz, Architektur/ Gestaltung/ Qualität, Normen/ Standards
Forschungskategorie nach EU : Industrielle Forschung
Art des Unternehmens : Einrichtung für Forschung und Wissensverbreitung
Bundesförderung in EUR : 116.495,48
Projektetage der Bauforschung
Projektvorstellung 1 09.11.2021 Mehr