Zurück

Inhalte

Schalllängsdämmung und Schallabsorption von abgehängten Unterdecken

Ergebnisse

Projektbeschreibung

Projektbeteiligte

Eckdaten

Projektetage der Bauforschung

Schalllängsdämmung und Schallabsorption von abgehängten Unterdecken


Projektnummer
10.08.18.7-20.20
Projektbeginn
01.2021
Projektende
12.2022
Projektstatus
laufend

Ergebnisse

Akustik abgehängter Unterdecken; Quelle: Fraunhofer IBP

Abgehängte Unterdecken beeinflussen die Schalldämmung zwischen Räumen sowie die Raumakustik. Der Deckenhohlraum zwischen Unter- und Rohbaudecke, welcher durch die sogenannte Abhängehöhe definiert wird, stellt dabei einen maßgebenden Parameter für die beiden akustischen Effekte dar. Nach DIN EN ISO 10848 soll die Norm-Flankenpegeldifferenz im Labor bei einer Abhängehöhe von 700-800 mm ermittelt werden. Die Schallabsorption von Unterdecken wird nach DIN EN ISO 354 standardmäßig mit 200 bzw. 400 mm Abhängehöhe im Hallraum mit umlaufendem Holzrahmen gemessen. In der Praxis hat man bei Gebäuden unterhalb der Hochhausgrenze (z.B. Schulen, Büros und viele Hotelgebäude) meist geringere Geschosshöhen mit Abhängehöhen von 150 – 300 mm. Die Laborwerte werden von Planern notgedrungen für Prognosen verwendet, ungeachtet der Unsicherheiten dieser Werte bezüglich der tatsächlichen Abhängehöhe. Diese Tatsache birgt ein großes Potential von Schallschutzmängeln. Aus diesem Grund sollen im Projekt Werte für beide Messverfahren mit vergleichbaren Abhängehöhen von ca. 150 bis 800 mm, sowie Entwicklungshinweise für Hersteller ermittelt und mit deren Hilfe Prognosemodelle für die nachträgliche Umrechnung älterer Messungen erstellt werden.

Projektbeteiligte
Antragsteller/in :

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Hansastraße 27 c
80686 München

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Fraunhofer-Institut für Bauphysik
Prof. Dr. Philip Leistner
philip.leistner(at)ibp.fraunhofer.de
70569 Stuttgart

Fachbetreuer/in im BBSR :

Dr. Michael Brüggemann, i. A. WB 3

Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : Abgehängte, Unterdecken, Norm-Flankenpegeldifferenz, Schalldämmung, Schallabsorption, Hallraum, Deckenhohlraum, Abhängehöhe, Schalllängsleitung
Einordnung in Zukunft Bau : Forschungsbericht, Forschungsförderung, Akustik/ Schallschutz, Planungsprozesse
Forschungskategorie nach EU : Industrielle Forschung
Art des Unternehmens : Einrichtung für Forschung und Wissensverbreitung
Bundesförderung in EUR : 142.800,50
Projektetage der Bauforschung
Projektvorstellung 1 09.11.2021 Mehr