Struktur BIM-Anwendungsfälle


Projektnummer
10.08.18.7-20.47
Projektbeginn
03.2021
Projektende
02.2023
Projektstatus
laufend

Ergebnisse

Projektdarstellung Forschungsantrag "Struktur BIM-Anwendungsfälle"; Quelle: Eigene Darstellung

Im Rahmen des beantragten Forschungsprojektes wird unter anderem ein Standard für die Struktur von BIM-Anwendungen entwickelt. Die Bereitstellung einer einheitlichen Struktur soll vor allem auf die Schaffung eines gemeinsamen Nenners bei der Kommunikation, Betrachtung, Vereinbarung etc. von BIM-Anwendungsfällen dienen und Unternehmen und anderen Institutionen eine Handreichung über Inhalt und Darstellung sein. Ausgehend von einer umfangreichen Recherche bereits veröffentlichter BIM-Anwendungsfälle sowie dem Austausch mit Herausgebern bereits veröffentlichter BIM-Anwendungsfälle wird in Zusammenarbeit mit verschiedenen Experten, Fachgruppen und Anwendern eine eigene, einheitliche Struktur für BIM-Anwendungsfälle entwickelt, welche dann in verschiedenen Fach- und Arbeitskreisen diskutiert wird, um so die Vollständigkeit an Anforderungen an einen BIM-Anwendungsfall zu gewährleisten. Durch das Einbeziehen weiterer Anwender aus der Praxis soll die Praxisnähe und -tauglichkeit gewährleistet werden. Im Anschluss wird der (vorerst) finale Arbeitsstand des entwickelten Standards der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Auf Basis der erarbeiteten Struktur soll dann eine Datenbankstruktur zur Führung einer einheitlichen Basis für Recherche und Anwendung von BIM-Anwendungsfällen entwickelt werden: Nutzer sollen dabei die Möglichkeit finden, sowohl über die Auswahl einzelner BIM-Anwendungsfälle diverse Ausprägungen, bspw. über Informationsanforderungen an den Informationslieferenden im Sinne der DIN EN ISO 29481 (Handbuch der Informationslieferung), Empfehlung für Werkzeuge oder Ähnlichem zur Abhandlung bzw. Durchführung von BIM-Anwendungsfällen (horizontale Betrachtungsebene), als auch über die Auswahl der gewünschten Ziele eine gefilterte Auswahl an Anwendungsfällen zu bekommen, die das Erreichen dieser definierten Ziele begünstigt (Top-Down Betrachtungsebene).

Projektbeteiligte
Antragsteller/in :

Bergische Universität Wuppertal
Pauluskichstraße 7
42285 Wuppertal

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Bergische Universität Wuppertal
PD Dr.-Ing.-habil. Anica Meins-Becker
a.meins-becker(at)uni-wuppertal.de
42285 Wuppertal

Fachbetreuer/in im BBSR :

Anne Bauer, WB 3

Eckdaten
Einordnung in Zukunft Bau : Forschungsbericht, Forschungsförderung, BIM/ digitale Planungsprozesse
Forschungskategorie nach EU : Grundlagenforschung
Art des Unternehmens : Einrichtung für Forschung und Wissensverbreitung
Bundesförderung in EUR : 189.320,00
Projektetage der Bauforschung
Projektvorstellung 1 10.06.2021 Mehr