Zurück

Inhalte

Akustische Optimierung leichter, moderner Wärmeschutzverglasungen

Ergebnisse

Projektbeschreibung

Projektbeteiligte

Eckdaten

Projektetage der Bauforschung

Akustische Optimierung leichter, moderner Wärmeschutzverglasungen


Projektnummer
10.08.18.7-21.25
Projektbeginn
10.2021
Projektende
09.2023
Projektstatus
laufend

Ergebnisse

Messung der Schalldämmung von Fenstern und Verglasungen, Quelle: Fraunhofer IBP

Die Schallschutzplanung für Fenster und Verglasungen beruht auf Prüfzeugnissen, die sich auf wenige einzelne Normmessungen in einem Prüfstand mit zwei Prüfräumen beziehen. Da Fenster am Bau in der Regel andere Abmessungen und Randverbünde haben, unterscheidet sich die Schalldämmung am Bau von dem im Prüfzeugnis angegebenen Wert. Bei Messungen von außen nach innen verstärkt sich die Abweichung unter Umständen noch weiter. Den vorliegenden Messdaten zufolge können die Unterschiede beträchtlich sein, wobei vor allem bei großformatigen Scheiben mit einer deutlichen Verschlechterung der Schalldämmung von z. T. mehr als 5 dB (also mehr als einer ganzen Schallschutzklasse) zu rechnen ist Bislang sind keine zuverlässigen Angaben Abhängigkeit der Schalldämmung von Format, Abstandshalter, Gasmischung usw. von modernen, leichten Isolierverglasungen mit mindestens 3 Scheiben verfügbar, so dass die akustische Planungssicherheit in starkem Maße beeinträchtigt ist. Daher sollen auf Grundlage experimenteller Untersuchungen an ca. 50 Glasscheiben mit gleicher Oberfläche aber unterschiedlichen Formaten, Randverbünden und Gasmischungen geeignete Planungswerkzeuge entwickelt werden. Ziel ist es Gesetzmäßigkeiten zu ermitteln um daraus eine Anpassungsregel der nach Prüfnorm gemessenen Schalldämmungen an die in der Praxis verwendete tatsächliche Verglasung zu erstellen. Dies kann in Form einer geeigneten Umrechnungsformel oder mit Hilfe von Sicherheitsbeiwerten geschehen die mit einer Umrechnungssoftware oder einer umfangreichen Tabelle veröffentlicht werden.

Projektbeteiligte
Antragsteller/in :

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Hansastraße 27 c
80686 München

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Fraunhofer-Institut für Bauphysik
Philip Leistner
philip.leistner(at)ibp.fraunhofer.de
70569 Stuttgart

Fachbetreuer/in im BBSR :

Steffen Kisseler, WB 3

Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : Isolierverglasung, Scheiben, Fenster, Glasaufbau, Schalldämmung, Randverbund, Wärmeschutzverglasung, warme Kante
Einordnung in Zukunft Bau : Forschungsbericht, Forschungsförderung, Sonnen-/ Wärmeschutz, Fenster/ Türen, Akustik/ Schallschutz, Ökobilanzierung/ Lebenszyklusanalyse
Forschungskategorie nach EU : Industrielle Forschung
Art des Unternehmens : Einrichtung für Forschung und Wissensverbreitung
Bundesförderung in EUR : 142.950,00
Projektetage der Bauforschung
Projektvorstellung 1 09.11.2021 Mehr