Zurück

Inhalte

Untersuchungen zur vertikalen Flankenübertragung von Holzständerwänden bei Luft- und Trittschallanregung von Holzdecken zur Erweiterung des Nachweisverfahrens nach DIN 4109

Ergebnisse

Projektbeschreibung

Projektbeteiligte

Eckdaten

Projektetage der Bauforschung

Untersuchungen zur vertikalen Flankenübertragung von Holzständerwänden bei Luft- und Trittschallanregung von Holzdecken zur Erweiterung des Nachweisverfahrens nach DIN 4109


Projektnummer
10.08.18.7-20.22
Projektbeginn
10.2020
Projektende
10.2022
Projektstatus
laufend

Ergebnisse

Flankenübertragungswege im Holzbau; Quelle: ift Rosenheim

Mit der aktuellen Überarbeitung der DIN 4109 wurden die Trittschallanforderungen an Wohnungstrenndecken verschärft. Hierdurch ergibt sich ein dringender Handlungsbedarf für den Holzbau, da viele der derzeitigen Standard-Deckenaufbauten nun nicht mehr als Wohnungstrenndecken geeignet sind und die im Bauteilkatalog enthaltenen geeigneten Ausführungsbeispiele z.T. nicht den Wirtschaftlichkeitsanforderungen genügen. Neben der Ausführung der Trenndeckenkonstruktion spielt auch die Ausführung der flankierenden Wände eine wesentliche Rolle für den Trittschallnachweis nach DIN 4109. Bei der Berücksichtigung der flankierenden Wände im Nachweisverfahren besteht Handlungsbedarf in einer differenzierteren Betrachtung der einzelnen Wände, um durch eine genauere Prognose geringere Sicherheitszuschläge und damit wirtschaftlichere Gesamtkonstruktionen zu ermöglichen. Während für die Entwicklung und Prüfung geeigneter Trenndecken bereits Projekte durchgeführt werden, soll die differenzierte Betrachtung der Flankenübertragung im vorliegenden Projektantrag behandelt werden. Für diese genauere Prognose werden zusätzliche Eingangsdaten benötigt, die messtechnisch zu ermitteln und zu Planungsdaten aufzubereiten sind.

Projektbeteiligte
Antragsteller/in :

ift Rosenheim GmbH
Theodor Gietl. Str. 7-9
83026 Rosenheim

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

ift Rosenheim GmbH
Prof. Jörn Peter Lass
lass(at)ift-rosenheim.de
83026 Rosenheim

Fachbetreuer/in im BBSR :

Dr. Michael Brüggemann, i. A. WB 3

Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : Holzbau, Holzhaus, Schalldämmung, Trittschall, Trenndecke, Planung, Prognose, DIN 4109, Flankenübertragung
Einordnung in Zukunft Bau : Forschungsbericht, Forschungsförderung, Akustik/ Schallschutz, Holzbau
Forschungskategorie nach EU : Grundlagenforschung
Art des Unternehmens : mittleres Unternehmen
Bundesförderung in EUR : 144.049,79
Projektetage der Bauforschung
Projektvorstellung 1 09.11.2021 Mehr