Zurück

Inhalte

Abbau Aufbau - Entwicklung eines Cradle to Cradle Prozesses für Ortbetonelemente

Projektbeschreibung

Projektbeteiligte

Eckdaten

Abbau Aufbau - Entwicklung eines Cradle to Cradle Prozesses für Ortbetonelemente


Projektnummer
10.08.18.7-22.20
Projektbeginn
10.2022
Projektende
07.2024
Projektstatus
laufend

wiederverwendbare Stahlbetonelemente aus Rückbau eines Ortbetongebäudes (Modellfotos M1:20), Quelle: Christoph Henschel

Das übergeordnete Ziel des Forschungsvorhabens ist es, eine völlig neue Form der Baupraxis zu entwickeln und zu etablieren: zum Abriss bestimmte Stahlbetongebäude sollen in wiederverwertbare Elemente zerlegt und die so gewonnenen Bauteile an einem anderen Standort zu neuen Gebäuden zusammengesetzt werden. Motiviert ist diese Strategie des Bauteilrecyclings durch das hohe Einsparpotenzial an Primärenergie und -rohstoffen im Vergleich zu bereits existierenden Betonrecyclingmethoden wie zum Beispiel RC-Beton. Der aktuelle Antrag soll die Grundlagen für einen späteren Praxisversuch (Reallabor) erarbeiten. Dabei soll das Anwendungspotential des Cradle to Cradle Konzepts auf bestehende Ortbetonbauwerke untersucht werden. Ziel ist die Erstellung eines digitalen Open-Source-Planungswerkzeugs und eines Projektsteuerungsleitfadens, auf denen das Reallabor basieren kann und mit denen zukünftige Projektpartner von der Machbarkeit des Vorhabens überzeugt und für eine Unterstützung eines Praxisversuchs gewonnen werden können.

Projektbeteiligte
Antragsteller/in :

Universität der Künste Berlin

administrative Verantwortung: Judith Krick

Hardenbergstr. 33

10623 Berlin

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Universität der Künste Berlin

Institut für Architektur und Städtebau

Fachgebiet für Konstruktives Entwerfen und Tragwerksplanung

Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. Christoph Gengnagel

 

Fachbetreuer/in im BBSR :

Daniel Wöffen , WB 3

Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : Reuse, Weiterverwendung, Wiederverwendung, Zirkuläres Bauen, selektiver Rückbau, Bauen im Bestand, Urban Mining, Stahlbetonelemente, Ökobilanzierung, CO2-Fußabdruck
Einordnung in Zukunft Bau : Forschungsförderung, Energieeinsparung/ -gewinnung, Zirkuläres Bauen/ Rückbau/ Recycling, Betonbau, Bestandsgebäude, Ökobilanzierung/ Lebenszyklusanalyse
Forschungskategorie nach EU : Grundlagenforschung
Art des Unternehmens : Einrichtung für Forschung und Wissensverbreitung
Bundesförderung in EUR : 76.590,77