Zurück

Inhalte

Computerbasierte Methoden und KI für die Planung klimaneutraler Gebäude

Projektbeschreibung

Projektbeteiligte

Eckdaten

Computerbasierte Methoden und KI für die Planung klimaneutraler Gebäude


Projektnummer
10.08.18.7-22.45
Projektbeginn
01.2023
Projektende
07.2025
Projektstatus
laufend

Entscheidungsfindung unterstützt durch computerbasierte Methoden, Quelle: ICD - Institute for Computational Design and Construction / IntCDC

Die fortschreitende Digitalisierung der Planungs- und Baupraxis bietet Softwarelösungen für verschiedene Problemstellungen und Aufgaben wie die 3D-Modellierung, die Ressourcenminimierung, die Gewerkekoordination oder die Projektdokumentation. Zu solchen Methoden gehören zum Beispiel Building Information Modeling, Generative Design, Energiesimulationen, Optimierung und Ansätze der Künstlichen Intelligenz (KI). Diese werden in der Forschung und in einzelnen Architekturbüros für unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten entwickelt und erprobt. Computerbasierte Methoden können vielseitig zu einer Planung von klimaneutralen Gebäude(-sanierungen) beitragen. Ihre Anwendung bleibt in der Praxis, vor allem in den für Klimaneutralität wichtigen frühen Entwurfsphasen jedoch hinter den Erwartungen an ihr Potential. Vorhandene Untersuchungen konzentrieren sich vorwiegend auf die Potentiale für die Verbesserung und Effizienzsteigerung konkreter Entwurfs- und Bauprozesse. Untersuchungen, ob und wie diese computerbasierten Methoden eingesetzt werden und inwiefern sie tatsächlich zu einer verbesserten Klimabilanz der gebauten Umwelt beitragen, fehlen bislang. Das Forschungsprojekt beleuchtet Entscheidungshintergründe für computerbasierte Methoden und ihre Nutzungsbedingungen für eine Planung von klimaneutralen Gebäude(-sanierungen) und Gebäudeentwicklung. Ein interdisziplinäres Forschungsteam aus Architekt:innen und Sozialwissenschaftler:innen ermittelt die sozialen und technischen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz von computerbasierten Bauplanungsmethoden in der Praxis. Ziel des Projekts ist es, die Potentiale und Herausforderungen des Einsatzes von computerbasierten Planungsmethoden und KI für klimaneutrales Bauen in der Praxis zu identifizieren, um daraus notwendige Unterstützungsmaßnahmen für die Planenden in Deutschland abzuleiten.

Projektbeteiligte
Antragsteller/in :

Universität Stuttgart

administrative Verantwortung: Yana Boeva

Seidenstr. 36

70174 Stuttgart

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Universität Stuttgart

Institut für Sozialwissenschaften

Lehrstuhl für Technik- und Umweltsoziologie (SOWI V)

Projektleitung: Yana Boeva

 

Fachbetreuer/in im BBSR :

Guido Hagel , WB 3

Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : Computerbasierte Methoden, Nutzungsbedingungen, Softwareanwendungen, Planungsmethoden, Simulation, Künstliche Intelligenz, Klimaneutrales Bauen, Teilnehmende Beobachtung, Bauen im Bestand
Einordnung in Zukunft Bau : Forschungsförderung, Energieeinsparung/ -gewinnung, KI/ Robotik/ 3D-Druck, Planungsprozesse, Robotik
Forschungskategorie nach EU : Grundlagenforschung
Art des Unternehmens : Einrichtung für Forschung und Wissensverbreitung
Bundesförderung in EUR : 197.829,30