Effizienzhaus Plus Brieselang


Projektnummer
12.10.01-12.02
Projektstatus
abgeschlossen mit Bericht

Ergebnisse

(Quelle: Elbe-Haus GmbH)

Mit dem M1-Energieplus-Massivhaus wurde ein Gebäudetyp entwickelt, der in seiner Gesamtenergiebilanz einen Energieüberschuss erwirtschaftet. Wesentliches Merkmal dieses Gebäudetyps ist, neben der Verwendung hoch wärmedämmender Baustoffe, die Nutzung von Wärmepumpentechnik und Solaranlagentechnik. Um die erforderliche Menge Energie zu erzeugen, ist daher eine entsprechend große Dachfläche erforderlich. Im Entwurf spiegelt sich dies in der asymmetrischen Dachgestaltung wieder, wobei die längere Dachfläche komplett mit Solarelementen (Photovoltaik/Solarthermie) bestückt wird. Die Gestaltung des Hauses wird von einer baulich effizienten, kompakten und sachlichen Grundform bestimmt. Markantes Detail ist dabei die zu Gunsten der Solarnutzung asymmetrisch verschobene Firstlinie. Unter Beachtung der energetischen Komponenten lässt die einfache Bauform eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten in Größe und Oberflächen zu. Konstruktion und Design des Hauses setzen neue Maßstäbe im Rahmen wohnwirtschaftlicher Strategien des Hausbaus, verbinden neue Materialphilosophien mit den anspruchsvollen Zielen der aktuellen Energiepolitik sowie wirtschaftliches Bauen mit sachlich anspruchsvoller Gestaltung.

Projektbeteiligte
Bauherr/in :

Elbe-Haus GmbH, Herr Hendrik Rößler, Am Heidenbaumberg 1, 19073 Stralendorf

Architekt/in :

Form Nord, Schwerin;
WT – Wolfgang Tomson Planungsgesellschaft mbH

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft mbH, Kloster Lehnin

Eckdaten
Standort :

14656 Brieselang, Wilhelm-Busch Straße 11-13

Einordnung in Zukunft Bau : Effizienzhaus Plus
Weitere Eckdaten Effizienzhaus Plus
Typ der Baumaßnahme : Anbau
Nutzung : Wohnen
Fertigstellung Bau : 31.12.2012
Bruttogrundfläche in m² : 185
Baukosten (KG 300-400) in EUR : 305.000,00
Technische Gebäudeausrüstung :

multitherm GmbH, Bentwisch;
multiwatt Energiesysteme GmbH, Rostock

Beheizte Nettogrundfläche in m² : 137
Beheiztes Gebäudevolumen in m³ : 584
Hüllflächenfaktor A/V in m-1 : 0,75
Stromüberschuss in kWh/a : 3.921
Messdaten