Wuppertal-Elberfeld: Variowohnen Lahnstraße / Weidenstraße


Projektnummer
20.30.08-20
Projektbeginn
12.2017
Projektende
04.2021
Projektstatus
laufend

Quelle: Prime Value Invest GmbH / Cramer Animation Design

Durch das Modellvorhaben erfolgt eine Stadtreparatur von Kriegsbaulücken, die Umnutzung eines leerstehenden Bürogebäudes und von Restgrundstücken. Die Umnutzung des Bestandsgebäudes sowie die Konstruktion der ergänzenden Neubauten erfolgt mit einem tragenden Betonskelett und dem Einbau von flexiblen Wandsystemen, die spätere Nach- und Umnutzungen ermöglichen.

Ein bestehendes Bürogebäude wird umgenutzt und durch Neubauten ergänzt, die eine Nachverdichtung auf dem Innenhof sowie einen Lückenschluss zur Nachbarbebauung umsetzen. Alle Wohneinheiten werden im ready plus Standard erstellt und sind ebenso wie die Gemeinschaftsflächen vollständig möbliert. Als Gemeinschaftsflächen sind nutzungsneutrale Räume im Souterrain, eine Gemeinschaftsküche und ein selbstbetriebenes Café im Erdgeschoss des Neubaus vorgesehen. Ergänzt wird dies durch die Fahrradreparaturwerkstatt im Souterrain des Hofgebäudes und die der Allgemeinheit zugänglichen Dachterrassen, die "über den Dächern Wuppertals" geeignete sportive Möglichkeiten als auch urbanes Gärtnern ermöglichen sollen.

Wichtigster Bestandteil für die Bauzeitverkürzung ist die Hybridbauweise. Der vorhandene Altbau besteht aus einem Fertigteilskelettsystem aus Beton. Die bestehende Tragstruktur wird genutzt, vorgefertigte, hochgedämmte Fassadenelemente ersetzten die bestehende Waschbetonfassade. Der Einsatz von elementierten Innenwänden und sanitären 78 Fertigzellen in vier Grundtypen soll die Bauzeit weiter verkürzen. Darüber hinaus wird ein zertifizierter "Lean-Bauleiter" die gesamte Baustelle mit ihren Einzelunternehmern im Sinne des Lean Construction führen.

Geplant ist eine studentische Selbstverwaltung, die das Zusammenleben aktiv gestaltet und auch das Gemeinschaftscafé betreibt. Ziel ist auch eine starke Identifikation und ein pfleglicher Umgang mit dem Objekt. Mittelbar senkt dies die Bewirtschaftungskosten durch geringere Abnutzung und geringeren Verwaltungsaufwand. Ein "Energieverbrauchswettbewerb" zwischen den einzelnen Bauteilen soll durch einen Monitor mit Anzeige von Verbrauchswerten je Bauteil ermöglicht werden.

Projektbeteiligte
Bauherr/in :

Lahnstraße Projektentwicklung GmbH c/o Prime Value lnvest GmbH

Architekt/in :

APG Architekten- und Planergemeinschaft, BDA

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Prof. Eva-Maria Pape, Technische Hochschule Köln, Fakultät für Architektur

Fachbetreuer/in im BBSR :

Felix Lauffer

Eckdaten
Standort :

Lahnstraße 15 / Weidenstraße 19, 42117 Wuppertal

Einordnung in Zukunft Bau : Bestandsgebäude, Variowohnungen
Bundesförderung in EUR : 2.703.000,00
Weitere Eckdaten Variowohnungen
Typ der Baumaßnahme : Anbau
Gebäudetyp : Block
Energetischer Standard : EnEV
Bauzeit in Monaten : 18
Anzahl Wohnplätze : 224,00
Förderfähige Fläche in m² : 5.266
Gesamtkosten der Baumaßnahme (KG 200-700) : 13.320.433,00
Baukosten (KG 300-400) in EUR : 8.956.710,00
Bauweise : Massivbau
Nutzung : Wohnen
Altersgerechtes Wohnen : Ready
Kennwerte Wohnplatz
Wohnfläche in m² : 23,51
davon Gemeinschaftsfläche in m² : 1,20
Baukosten Wohnplatz in EUR (KG 300-400) : 39.985,00
Warmmiete (möbliert) in EUR : 300,00
Baustellenblog

14.02.2019 | Baustellenbegehung Wuppertal-Elberfeld

Dämmung und Betonpaneele werden derzeit vom Bestandsgebäude entfernt.

Das BBSR schaute beim Modellvorhaben in Wuppertal-Elberfeld vorbei.

29.09.2020 | Baustellenbesichtigung Wuppertal-Elberfeld

Am 29.09.2020 besuchte das BBSR und die Begleitforschung das Modellvorhaben in Wuppertal-Elberfeld. Für die Begleitforschung war es die letzte Baustellenbereisung.

Bildergalerie