Notunterkünfte aus Papier


Projektnummer
10.08.18.7-18.54
Projektbeginn
05.2019
Projektende
09.2020
Projektstatus
laufend

Ergebnisse

Im Rahmen des Projektes „Notunterkünfte aus Papier“ war es das Hauptziel, kostengünstige und rezyklierbare Konstruktionen aus Papierwerkstoffen zu entwickeln, welche schnell errichtet werden können und zugleich einen komfortablen Wohnraum für Notsituationen gewährleisten.

Zu diesem Zweck wurden zwei Typen entwickelt:

- Typ 1: Modulares unabhängiges Haus
Entwicklung eines modularen, unabhängigen Gebäudes bzw. Gebäudesystems, das auf einem freien Baufeld autark oder an eine bestehende Infrastruktur angeschlossen, schnell, kostengünstig mit geringem Aufwand hergestellt werden kann und temporär nutzbar ist.
Zur Ausführung wurde ein mehrschichtiger Wand- und Dachaufbau ausgewählt, welcher aus drei jeweils unterschiedlich konstruierten Lagen besteht. Während ein durch Folie geschützter innerer Tragkern die Standfestigkeit gewährleistet, sollen zwei “Opferschichten” ihn von beiden Seiten gegen Beschädigungen schützen. Zusätzlich übernehmen eben diese Schichten Funktionen hinsichtlich des Brand- und Wärmeschutzes. Ebenso wurde ein mehrschichtiger Bodenaufbau entwickelt, welcher– mit Ausnahme des Bodenbelags – vollständig in Folie gekleidet wird um ihn vor aufsteigender Bodenfeuchte zu schützen.

- Typ 2: Integrierte Trennsysteme
Entwicklung eines Trennwandsystems, das in geeignet großen Räumen, wie z.B. Sporthallen, leerstehenden Fabrik- oder Militärgebäuden zum Einsatz kommen soll. Da im Vergleich zum Modulhaus nur geringe technische Anforderungen hinsichtlich Tragfähigkeit, Feuchte- und Brandschutz bestehen, war es vorgesehen ein Mockup herzustellen, welches die jeweiligen Anschlusssituationen an benachbarte Elemente darlegt.
 

Projektbeteiligte
Antragsteller/in :

Technische Universität Darmstadt

Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
 
ISM+D
Institut für Statik und Konstruktion
 
Franziska-Braun-Str. 3
64287 Darmstadt
www.ismd.tu-darmstadt.d

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Alexander Wolf
M.A. Architekt
 
Technische Universität Darmstadt
Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
 
ISM+D
Institut für Statik und Konstruktion
 
Franziska-Braun-Str. 3
64287 Darmstadt
Email: wolf@ismd.tu-darmstadt.de
www.ismd.tu-darmstadt.de

Fachbetreuer/in im BBSR :

Felix Lauffer, WB 3

Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : Notunterkünfte, Bauen mit Papier, Modulbauweise
Einordnung in Zukunft Bau : Forschungsbericht
Projektetage der Bauforschung
Projektvorstellung 1 30.06.2020 Mehr