Zurück

Inhalte

Ein akteursübergreifendes Werkzeug zur Steigerung von baulichen und prozessualen Qualitäten in sich verdichtenden Städten

Ergebnisse

Projektbeschreibung

Projektbeteiligte

Eckdaten

Ein akteursübergreifendes Werkzeug zur Steigerung von baulichen und prozessualen Qualitäten in sich verdichtenden Städten


Projektnummer
10.08.18.7-21.52
Projektbeginn
08.2021
Projektende
08.2023
Projektstatus
laufend

Ergebnisse

Planspiel Qualitäten und Resilienz, Quelle: Hochschule Luzern - Technik & Architektur, Kompetenzzentrum Typologie & Planung in Architektur (CCTP)

Im Projekt «Planspiel Qualitäten und Resilienz» werden einerseits Anwendungssituationen in Planungsprozessen dahingehend untersucht, in welchem Rahmen Qualitätsdiskurse geführt und deren Umsetzungen stattfinden müssen – möglichst schon in der Phase Null – und welche Formate sich in der Praxis für die Qualitätsentwicklung sowie deren Transfer eignen. In einer dynamisch aufgebauten Internetapplikation werden sowohl strukturiertes Wissen als auch praxisrelevante Aspekte zusammengeführt, sodass ein benutzerfreundliches Planspiel zur Verfügung steht. Ziel des Projektes ist die Verbesserung der gebauten Umwelt durch Befähigung aller betroffenen Stakeholder, sich in den entscheidenden Situationen kompetent beteiligen zu können, dies betrifft die Besteller, die Produzenten und die interessierte Öffentlichkeit – also einen katalytischen Prozess mit Wirkung für die Planung zu ermöglichen.

Projektbeteiligte
Antragsteller/in :

Technische Universität Berlin
Straße des 17. Juni 152
10623 Berlin

Federführende/r Forscher/in (alternativ Sprecher/in) :

Technische Universität Berlin
Prof. Dr. Kristin Wellner
kristin.wellner(at)tu-berlin.de
10623 Berlin

Fachbetreuer/in im BBSR :

Dr. Katja Hasche, WB 3

Eckdaten
Schlagworte zum Projekt : Baukultur, Planungskultur, Qualitätskriterien, Qualitätsdiskurs, Aushandlungsprozesse, Phase Null, Kooperation, Planspiel, Stadtentwicklung, Projektentwicklung
Einordnung in Zukunft Bau : Forschungsbericht, Forschungsförderung, Baukultur/ Nutzerpartizipation, BIM/ digitale Planungsprozesse, Architektur/ Gestaltung/ Qualität, Normen/ Standards, Planungsprozesse
Forschungskategorie nach EU : Grundlagenforschung
Art des Unternehmens : Einrichtung für Forschung und Wissensverbreitung
Bundesförderung in EUR : 205.872,00